SOTA-Betrieb klappbarer HB9CV-Beam

SOTA-Betrieb mit einem klappbaren HB9CV-Beam

SOTA-Betrieb verfolgt das Ziel, eine bestimmte Anzahl von Verbindungen mit Funkamateuren herzustellen und damit den Gipfel zu „aktivieren“. SOTA verbindet Bergwandern und Amateurfunk auf einzigartige Weise. Je nach örtlichen Gegebenheiten ist auch eine Richtantenne hilfreich.

Die HB9CV-Antenne (HB9CV-Beam) oder auch Schweizer Antenne fällt unter die Kategorie der vollgespeisten UKW-Antennen. Entwickelt von Rudolf Baumgartner in den 1950er-Jahren. Hauptsächlicher Einsatzbereich ist die Ultrakurzwelle. Die Abmessungen sind für die fußläufige Mitnahme ins Gebirge geeignet.

Einzelheiten zum Aufbau und Montage dieser Richtantenne skizziert nachfolgendes Video.